ALTER-Net

© ALTER-Net

ALTER-Net wurde als „Network of Excellence“ (2004 - 2009) im

6. Forschungsrahmenprogramm der EU ins Leben gerufen und wird seit dem Auslaufen des Programms von den beteiligten Partnern weitergeführt. Es dient der Vernetzung der Langzeitforschung zu Biodiversität, insbesondere zu Ökosystemen in Europa. Parallel dazu wird auf die Folgen des Verlustes an Biodiversität aufmerksam gemacht. ALTER-Net ist eine Partnerschaft von 24 Institutionen aus 17 europäischen Ländern.

Kernaufgaben von ALTER-Net

  • Vorbereitung eines europäischen LTER-Netzwerkes als allgemein nutzbare Forschungs-Infrastruktur für diverse Gruppen und Projekte
  • Institutionelle Integration der Biodiversitätsforschung in Europa
  • Schaffung eines Rahmens für die integrative Bearbeitung von Biodiversitäts-Fragestellungen wie Forschung und Monitoring zu „Drivers and Pressures“, Bildung, öffentliche Wahrnehmung, Schutzmaßnahmen und politische Entscheidungsgrundlagen
  • Integration von Sozial- und Naturwissenschaftlicher Forschung (sozio-ökologische Forschung) in Pilotregionen (Forschungsplattformen)

 

Zeitgleich mit der österreichischen Beteiligung an ALTER-Net startete der Aufbau des nationalen LTER-Netzwerks, LTER-Austria.

Infobox

Literatur

Senkowsky, S. (2003): NEON. Planning for a new frontier in biology. BioScience 53: 456-461