Ökologische Langzeitforschung in Europa

© LTER-Europe 2009

LTER-Europe bezeichnet das gesamteuropäische Langzeitforschungsnetzwerk. Dieses Netzwerk entstand 2007 aus der Zusammenführung des zentral –und osteuropäischen. LTER-Europe repräsentiert im weltweiten LTER-Netzwerk "ILTERN" alle europäischen nationalen LTER-Netzwerke.

2002 hat die Europäische Umweltagentur die Initiative zur Schaffung eines gesamteuropäischen LTER-Netzwerkes gestartet. Beim Start-Workshop im Jänner 2003 wurden notwendige Vorarbeiten identifiziert. Diese wurden später als Teil der Kernaufgaben in ALTER-Net integriert. Die konzeptive Vorbereitung im Rahmen des ALTER-Net führte 2007 schließlich zur Gründung von LTER-Europe.

 

 

2009 zählt LTER-Europe 18 formale Mitgliedstaaten. Weitere nationale LTER-Netzwerke sind im Aufbau begriffen. Alle nationalen Netzwerke sind weiterhin gefragt am Prozess und dem Netzwerk mitzuarbeiten, um dieses lebendig zu halten, zu nutzen und weiterzuentwickeln.

© LTER-Europe 2009

Während ALTER-Net als Konzept-Werkstatt aktiv geworden ist, hat sich auch hinsichtlich der Infrastrukturfrage steigendes Bewusstsein auf Seiten der Europäischen Kommission abgezeichnet (Infrastrukturinitiative des 7. Forschungsrahmenprogramms). Die Infrastrukturstandorte (LTER Sites und Plattformen) sind mit Ende von ALTER-Net 2009 in einem Metadatenkatalog einsichtig.

Infobox

Literatur

Senkowsky, S. (2003): NEON. Planning for a new frontier in biology. BioScience 53: 456-461